Spielzeit 2020.2021

Liebes Publikum,

„Endlich wieder Theater“ steht auf der Titelseite der Theaterzeitung der BLB, die druckfrisch erschienen ist. Darin präsentiert die Landesbühne ihre Pläne für die kommende Saison, die sie unter das Motto „nicht wahr?“ gestellt hat. Neben ausführlichen Artikeln zu den einzelnen Stücken wie „Ein Volksfeind“, „Professor Unrat“ und „Krach in Chiozza“ bis hin zum Familienstück „Rodrigo Raubein und Knirps, sein Knappe“, enthält die Zeitung Interviews mit Autorinnen und Autoren, spannende Hintergrundinformationen zu den Stücken, eine Übersicht der theaterpädagogischen Angebote und ein Gespräch der Chefdramaturgin Petra Jenni mit dem Intendanten Carsten Ramm, dem Verwaltungsleiter Norbert Kritzer und Joerg Bitterich, dem Leiter der jungen BLB.

Darin erzählt die Theaterleitung, welche Auswirkungen die Corona-Pandemie auf die Arbeit und das Programm der BLB haben. Für den Herbst war ursprünglich beispielsweise geplant, Graham Greenes „Unser Mann in Havanna“ zu zeigen. Eine turbulente Agenten-Parodie mit vier Schauspielern in über 30 Rollen. „Unter den derzeit noch geltenden Corona-Auflagen ist es uns nicht möglich, dieses Stück so wirkungsvoll auf die Bühne zu bringen, wie wir es uns wünschen. Die erforderlichen schnellen Kostüm- und Perückenwechsel sind im Moment schlicht nicht denkbar“, so Ramm. Stattdessen wird er nun Yasmina Rezas wortgewandte Komödie „Kunst“ inszenieren.

In der Spielplan-Zeitung versprüht das Team der BLB jede Menge Zuversicht und Vorfreude auf den Neustart im Herbst, für den jetzt schon kräftig geprobt wird. Die Theaterzeitung erhalten Sie bei uns im Rathaus und auch online hier gelesen werden. Gegen Mitte Juli hängen in Bruchsal und vielen Spielorten Plakate und Banner mit dem Leitspruch „Wir freuen uns auf Sie!“, der die Grundstimmung des ganzen Theaters wiedergibt.

Juli 2021

Michael Ende/Wieland Freund

Rodrigo Raubein und Knirps, sein Knappe - Freilichtaufführung

Kinderspielplan: 

Inszenierung: Joerg Bitterich

Sonntag, 4. Juli 2021 um 17.00 Uhr

Innenhof Schloss Heuchlingen   

Knirps ist überzeugt, dass ein Raubritter in ihm steckt. Er reißt aus und will Knappe des berüchtigten Rodrigo Raubein werden! Dieser fordert eine Mutprobe. Voller Tatendrang zieht Knirps los und will die schlagfertige Prinzessin Flip entführen. Auf sie haben es aber auch ein böser Zauberer und ein Drache abgesehen. Eine wilde Verfolgungsjagd beginnt.

Als Michael Ende 1995 starb, hinterließ er drei Kapitel eines neuen Kinderbuches. Wieland Freund hat daraus einen hinreißenden Märchenroman übers Lügen, Angsthaben und über die Kraft des Erzählens geschrieben. Wir bringen ihn für Groß und Klein auf die Freilichtbühne.

Michael Ende

Michael Ende (1929-1995) zählt zu den bekanntesten deutschen Schriftstellern. Neben Kinder- und Jugendbüchern schrieb er auch poetische Bilderbuchtexte und Bücher für Erwachsene, Theaterstücke und Gedichte. Für sein literarisches Werk erhielt er zahlreiche deutsche und internationale Preise.

Wieland Freund

Der Autor und Journalist Wieland Freund wurde 1969 geboren und wuchs mit Endes Büchern auf. Zu seinen bekanntesten Kinderromanen zählen Die unwahrscheinliche Reise des Jonas Nichts, Törtel und Wecke niemals einen Schrat!. Für Krakonos wurde er mit dem Rattenfänger-Literaturpreis ausgezeichnet und für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert.

Ab 6 Jahren/ab 1. Klasse

Karten: 4 Euro Kind / 6 Euro Erwachsene

Molière

Amphitryon - Freilichtaufführung

Freilichtstück auf Schloss Heuchlingen 

Inszenierung Arne Retzlaff
Sonntag, 4. Juli 2021 um 20.30 Uhr

Göttervater Jupiter hat ein Auge auf Alkmene geworfen. Um mit ihr eine heiße Liebesnacht zu verbringen, nimmt er die Gestalt ihres Ehemannes, des Feldherrn Amphitryon, an. Damit der Betrug nicht auffliegt, lässt er seinen Boten Merkur in die Rolle des Dieners Sosias schlüpfen. Als Amphitryon am nächsten Tag von der Schlacht nach Hause kommt und ihm Sosias erzählt, er wäre in der Nacht von seinem eigenen Ich verprügelt worden, hält ihn Amphitryon für völlig verrückt. Doch bald muss auch er an seinem Verstand zweifeln und erkennen, dass ihm ein Doppelgänger nicht nur seine eigene Identität, sondern auch seine Frau und seine Ehre streitig macht. Lustvoll halten die beiden Götter die Menschen zum Narren und lösen eine turbulente Welle von Verwechslungen, Verwirrungen und heftigen Gefühlen aus.
Wir zeigen Molières aberwitzige göttliche Komödie auf der Freilichtbühne.

Molière

Der Dramatiker, Schauspieler, Regisseur und Theaterdirektor Molière (1622-1673) wurde als Jean-Baptiste Poquelin in eine wohlhabende Pariser Handwerkerfamilie geboren. Nach dem Besuch einer Jesuitenschule verschrieb er sich ganz dem Theater. 13 Lehr- und Wanderjahre in der Provinz und sein Wirken am Hof Ludwigs XIV. prägten sein künstlerisches Schaffen. Im Zentrum seiner weltberühmten Komödien steht die Auseinandersetzung mit menschlichen Schwächen und dem Widerspruch zwischen Sein und Schein.

Preise

Abonnements regulär ermäßigt Schüler


Großes Abo 1. Platz

(bis Reihe 8)

70,00 €    55,00 €  

Großes Abo 2. Platz

(ab Reihe 9)

65,00 €    50,00 €  

Quartett

(vier übertragbare Karten gültig für alle Produktionen

und bester verfügbarer Platzkategorie)

44,00 €    

Sextett

(sechs übertragbare Karten gültig für alle Produktionen

und bester verfügbarer Platzkategorie)

60,00 €    

Das junge Abo

(drei Stücke zur freien Auswahl für Schülerinnen

und Schüler)

 

    17,00 €
Einzelkarten regulär ermäßigt Schüler
1. Platz 13,00 €          9,00 €  
2. Platz 12,00  €       8,00 €  
Kinder-/ Jugendtheater  - junge BLB                                             7,00 €  

    5,00 €

Schülervorstellung         4,00 €
       

Ermäßigung erhalten Schülerinnen und Schüler, Studierende, Auszubildende, Wehr- und Ersatzdienstleistende, Helferinnen und Helfer im Freiwilligen Sozialen Jahr, ALG II-Empfänger und Schwerbehinderte gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises.

Theaterzeitung

Lesen Sie hier die Theaterzeitung. 

Abonnements und Vorverkauf

Stadt Bad Friedrichshall
Anja Stradinger
T 07136/832-127
email

Spielstätte Bad Friedrichshall

Lindenberghalle
Neuenstadter Straße 19
74177 Bad Friedrichshall

Das Freiluftstück findet im Innenhof auf Schloss Heuchlingen statt.

Karten- und Abopreise

Finden Sie am Ende der Seite

Kostenloses KombiTicket

Logo Kombiticket

Alle Eintrittskarten der städtischen Kulturreihe, der KinderKulturReihe und der Badischen Landesbühne berechtigen zur kostenfreien Fahrt mit dem öffentlichen Personennahverkehr Bus, Bahn und Stadtbahn in Stadt und Landkreis Heilbronn, Verkehrsverbund Rhein-Neckar, Kreisverkehr Schwäbisch Hall: Eintrittskarte = Fahrschein. Dies gilt ab drei Stunden vor Veranstaltungsbeginn bis Betriebsschluss im gesamten Verbundgebiet als Fahrschein.

Hier finden Sie das HNV-Land.