Bad Friedrichshall bei einer Stadtführung entdecken

Öffentliche Führungen 2017

Mit vier Schlössern vor Ort, drei davon im historischen Kochendorf, einer bewegten Stadtgeschichte, Salz- und Eisenbahngeschichte, sechs Stadtteilen und dem einzigen Salzbergwerk Baden-Württembergs und sechs Stadtteilen bietet es sich an, unsere Salzstadt besser kennenzulernen.

Begeben Sie sich auf Entdeckungsreise und erfahren Sie bei einer Stadtführung Interessantes und Wissenswertes über uns. Alle Führungen und Touren können auch von Gruppen, Vereinen, für private Veranstaltungen gebucht werden.

September 2017

Führung auf dem Salzwanderweg - Sonntag, 3. September

Geführte Wanderung auf dem Salzwanderweg

Der Salzwanderweg begibt sich auf die Spuren des Salzes und führt weit zurück in die Geschichte der Stadt Bad Friedrichshall. König Friedrich von Württemberg ließ im frühen 19. Jahrhundert nach Salz bohren und wurde so zum Namenspatron der Stadt. Der Weg führt durch die Geschichte der Salzgewinnung und des Salzabbaus, die Orte dieser Geschichte erleben Sie bei dieser Wanderung.

Gästeführer: Wolfgang Dürr
Treffpunkt: Rathaus Bad Friedrichshall, Rathausplatz 1
Uhrzeit: 14.00 Uhr
Dauer: 2 Stunden / 4 Kilometer
Kosten: 4 Euro p.P.

Tag des offenen Denkmals - Sonntag, 10. September

Neben vielen anderen Kommunen beteiligt sich auch die Stadt Bad Friedrichshall wieder am Tag des offenen Denkmals, der in diesem Jahr unter dem Thema „Macht und Pracht“ steht. Mit dem Jahresmotto des Denkmaltags 2017 wird das (Re-)Präsentieren im Großen und Kleinen im Mittelpunkt stehen: Es soll gezeigt werden, wie Adel, Bürgertum und Kirche durch Architektur und Kunst(handwerk) ihren Führungsanspruch sichtbar machten.

Pracht bedeutete Macht, das war in der Renaissancezeit besonders ausgeprägt. Mächtig thront das Greckenschloss auf dem auslaufender Höhenzug zwischen Kocher und Merzenbach. Der dem Dorf zugewandte Giebel ist besonders schön, gestaltet mit Spitzpyramiden und Voluten.  

Gästeführerin: Erni Riexinger
Treffpunkt: Unterer Schlosshof, Kirchbrunnenstr. 7
Uhrzeit: 14.00 Uhr
Dauer: 2 Stunden
Kostenlose Führung

Interessante Grabstätten auf dem Alten Friedhof und dem Jüdischen Friedhof Kochendorf - Sonntag, 17. September

Erni Riexinger erzählt interessante Geschichten von und über Kochendorf anhand von Grabstätten auf dem Alten Friedhof und dem Jüdischen Friedhof in Bad Friedrichshall-Kochendorf anlässlich dem "Tag des offenen Friedhofs".

Der Friedhof soll hierbei nicht nur als ein Ort der Trauer und des Abschiednehmens dargestellt werden, sondern auch als ein Ort des Kennenlernens, des Neuanfangs und des künstlerischen Schaffens. Der Tag des Friedhofs zeigt, dass jeder Friedhof ein Ort der Geschichte und der Geschichten von Menschen ist.

Alle Männer werden gebeten wegen dem Besuch auf dem Jüdischen Friedhof eine Kopfbedeckung mitzubringen.

Gästeführerin: Erni Riexinger
Treffpunkt: Haupteingang zum Alten Friedhof Kochendorf
Uhrzeit: 14.00 Uhr
Dauer: 1,5 Stunden
Kostenlose Führung

Wasserkraftwerk Duttenberg - Samstag, 23 September

Im Oktober 1914 wurde an das Wasserkraftwerk das Eich- und Sicherheitszeichen angebracht und damit der Betrieb erlaubt. Und seither wird dort elektrische Energie erzeugt.

Es liegt idyllisch an der Jagst unterhalb von Duttenberg und schon das Gebäude zeigt schon von der äußeren Gestalt her, dass sich eine Geschichte hinter den historischen Mauern verbirgt.

Das Elektrizitätswerk entstand zur Zeit der "Königlichen Saline Friedrichshall" zur Erzeugung von elektrischem Strom im 2. Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts und liefert auch heute noch elektrische Energie an die Zuckerwerke in Offenau. Schon vor dem Bau des Kraftwerkes war an dieser Stelle der Einlauf des Salinenkanales zur Saline "Clemenshall" aus dem 18. Jahrhundert.

Diese lebendige Geschichte des Wasserkraftwerkes und die auch heute noch funktionierende Technik aus den Jahr 1912/13 werden bei der Führung erläutert.

Gästeführer: Wolfgang Dürr
Treffpunkt: beim Wasserkraftwerk an der Jagst, kurz vor Duttenberg, von der B27 kommend.
Uhrzeit: 14.30 Uhr
Dauer: 1,5 Stunden
Kosten: 4 Euro p. P.

Radtour "Bad Friedrichshall und seine Stadtteile entdecken" - Sonntag, 24. September

Historische Denkmäler, Sehenswürdigkeiten, beeindruckende Aussichtspunkte, viel Salz- und Sole-Geschichte, interessante Orte und malerische Plätze: Um das weitläufige Stadtgebiet von Bad Friedrichshall mit seinen sechs Stadtteilen besser kennenzulernen, bietet es sich an, dieses mit dem Rad zu erkunden, denn eine geführte Radtour ist der beste Weg das weitläufige Stadtgebiet kennenzulernen.

Durch die fahrradfreundliche, weil hauptsächlich flache Stadt führt die Gästeführerin der Stadt Bad Friedrichshall Yvonne Schmidt.

Auf der Rundstrecke durch alle sechs Stadtteile gilt das Motto „net huddle“ und so beginnt die Halbtagestour um 11 Uhr und führt gemütlich durch alle Stadteile. Bitte nehmen Sie ein Rucksackvesper mit.

Gästeführerin: Yvonne Schmidt
Treffpunkt: Rathaus Bad Friedrichshall, Rathausplatz 1
Uhrzeit: 11.00 Uhr
Dauer: Halbtagestour, 5 Stunden
Kosten: 5 Euro p.P. 
Anmeldung: Katrin Neumann unter 07136 832-106

Oktober 2017

Salzbergwerk Führung - 1. Oktober

Die faszinierende Welt des „weißen Goldes“ erwartet die Besucher in 180 Metern Tiefe. In gewaltigen unterirdischen Kammern erleben die Gäste beeindruckende Lichtinszenierungen, den grandiosen Kuppelsaal und die 40 Meter lange Rutsche. Mit interessanten Filmen und modernster Präsentation in Form von Kuben werden Besucher in die Salzentstehung, -gewinnung und -verwendung eingeführt, können interaktiv Experimente durchführen oder eine effektvolle Schausprengung auslösen. Mit der Dauerausstellung „Gedenkstätte KZ-Kochendorf“ wird an die Zwangsarbeit für die Kriegsflugzeugproduktion erinnert.

Der Gästeführer der Stadt Bad Friedrichshall führt durch den Rundgang und gibt Wissenswertes zur Salzgeschichte Bad Friedrichshalls, zur Technik und zum Abbau an die Besucher weiter.

Gästeführer: Jürgen Kolb
Treffpunkt: Salzbergwerk, Eingangstor, Bergrat-Bilfinger-Str. 1
Uhrzeit: jeweils 14.00 Uhr
Dauer: 2,5 Stunden
Kosten: 11 Euro inkl. Eintrittskarte und Führung p.P.

Reformation in Kochendorf - Sonntag, 8. Oktober

Reformationsjahr 2017 "Frauen der Reformation"

1551 heiratet der Ortsherr Wolf Conrad Greck I Sybilla v. Gemmingen Gemmingen. Noch vor seiner Hochzeit führt er 1549 die Reformation in Kochendorf ein. Das Elternhaus von Sybilla war schon früh der Lehre Luthers zugetan. Wolf Conrad erhielt seine schulische Bildung in Gemmingen an der Lateinschule, deren Gründer Wolf v. Gemmingen, der Vater Sybillas war. Er war überzeugt von der Lehre Luthers. So ist es sehr wahrscheinlich, daß der Einfluss Sybillas auf Wolf Conrad zur Reformation in Kochendorf geführt hat.

Begleiten Sie Sybilla auf ihrem Rundgang durch Kochendorf.

Gästeführerin: Erni Riexinger
Treffpunkt: Parkplatz Schloss Lehen, Hauptstr. 2
Uhrzeit: 14.00 Uhr
Dauer: 1,5 Stunden
Kostenlose Führung (in Kooperation mit der ev. Kirchengemeinde Kochendorf)

November 2017

Drei-Schlösser-Führung - Sonntag, 19. November

Die Führung durch die Geschichte der drei Kochendorfer Schlösser ist ein besonders Highlight für alle Interessierten. Über das Greckenschloss, das St. André'sche Schlösschen und das Schloss Lehen weiß die Gästeführerin Interessantes zu erzählen. Im historischen Gewand erzählt sie geschichtliches über die Schlösser und deren Erbauer und Bewohner. Die Besucher werden zurück in vergangene Zeiten versetzt und erfahren viel über die Persönlichkeiten und Gebäude.

Gästeführer: Erni Riexinger
Treffpunkt: Parkplatz Schloss Lehen, Hauptstr. 2
Uhrzeit: 14.00 Uhr
Dauer: 2 Stunden
Kosten: 4 Euro p.P.

Information zu Anmeldungen

Die Führungen sind öffentlich, Anmeldungen sind nicht erforderlich. Bei einigen Führungen ist dies allerdings nötig. Dies ist angegeben.

Die Teilnahmegebühr ist direkt beim Gästeführer zu zahlen. Die Teilnahmegebühr bei der VHS klären Sie bitte direkt mit Ulrike Schell.

Stadt Bad Friedrichshall - Katrin Neumann -
07136 832-106

VHS Unterland - Ulrike Schell - 07136 832-350 

Flyer "Stadtführungen 2017"

Hier finden Sie die öffentlichen Stadtführungen 2017 zum Ausdrucken.